x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Europäisches Jugendforum besorgt wegen Konsequenzen des Brexit für Jugendliche (24.06.2016)

Flaggen Großbritanniens und der Europäischen Union an einem Fahnenmast. Bildquelle: Elionas2 / pixabay.com

Flaggen Großbritanniens und der Europäischen Union an einem Fahnenmast. Bildquelle: Elionas2 / pixabay.com

Das Europäische Jugendforum ist enttäuscht über die Entscheidung der britischen Bürger/-innen für einen Austritt aus der Europäischen Union (EU). Dies könnte vielen jungen Leuten die Vorteile einer Mitgliedschaft in der EU, gerade im Bereich der Mobilität, entziehen, insbesondere vor dem Hintergrund, dass es vor allem junge Leute waren, die gegen den Brexit gestimmt haben.

Das Europäische Jugendforum zeigt sich besonders betroffen darüber, dass gerade in den "derzeit schwierigen Zeiten in Europa" Großbritannien ein solches Zeichen setzt und "Europa den Rücken kehrt". Es appelliert an die europäischen Staatschefs, nun dafür Sorge zu tragen, dass die EU enger zusammenrückt und positive Veränderungen für die Bürger/-innen bringt. Es ruft die Staatschefs ebenfalls dazu auf, sich als ein Teil der Lösung zu begreifen und Schuldzuweisungen allein bei der EU zu suchen. Europa soll jungen Leuten, aus der EU und darüber hinaus, Vorteile bringen und ihnen und der und nachkommenden Generation den Weg in eine bessere Zukunft ebnen.

Das Jugendforum ruft dazu auf, in den nun anstehenden Verhandlungen mit Großbritannien die Zielgruppe Jugendliche gebührend zu berücksichtigen, da vor allem sie diejenigen waren, die für einen Verbleib des Landes in der EU gestimmt haben. 

Pressemeldung des Europäischen Jugendforums (auf Englisch)

Quelle: Europäisches Jugendforum