x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

KAS-Reihe 'Analysen und Argumente' zum Thema Jugendarbeitslosigkeit in Europa veröffentlicht (14.09.2017)

Bild: kalhh / pixabay.com   Lizenz: CC0 / Public Domain Arbeiten Dritter

Aus der Reihe 'Analysen und Argumente' der Konrad Adenauer Stiftung ist von Thomas Köster eine Ausgabe zum Thema Jugendarbeitslosigkeit in Europa erschienen:

Die Jugendarbeitslosigkeit in der EU, insbesondere in Südeuropa, verharrt auf hohem Niveau. Die Arbeitslosenquote von Jugendlichen im Alter von 16 bis 25 ist etwa doppelt so hoch wie die Arbeitslosenquote insgesamt. Warum entstehen in Deutschland Fachkräftelücken, während Jugendliche im Süden Europas ohne Perspektive sind? Die Arbeitnehmerfreizügigkeit (eine der Grundfreiheiten des Binnenmarktes) sollte nicht nur verbrieftes Recht der Europäer sein, sondern gelebte Wirklichkeit werden.

Die gesamte Ausgabe "Jugendarbeitslosigkeit in Europa. Eine europäische Verantwortung" kann bei der Konrad Adenauer Stiftung heruntergeladen werden.

Quelle: Konrad Adenauer Stiftung