x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Am 17. Februar 2017 kam der Rat der europäischen Jugend- und Bildungsminister/-innen in Brüssel zusammen. Auf der Tagesordnung stand die Verabschiedung von Schlussfolgerungen zu mehr Investitionen in die Jugend mit einem Schwerpunkt auf dem Europäischem Solidaritätskorps und um eine hochwertigere Bildung für alle zu erreichen.

Weiterlesen

Unter dem Titel 'A Competence Model for Youth Workers to Work Internationally' hat SALTO eine europäische Trainingsstrategie veröffentlicht. Sie soll Personen unterstützen, die in der Jugendarbeit tätig sind und international arbeiten und aktiver werden wollen.

Weiterlesen
Bild: © Netzwerk Selbsthilfe e.V.

Der Verein Netzwerk Selbsthilfe hat seine Broschüre zu Fördertöpfen für Vereine, selbstorganisierte Projekte und politische Initiativen vollständig überarbeitet und um den Bereich 'Stiftungen mit Sitz im Ausland' erweitert. Eine weitere neue Broschüre ergänzt diese um Wettbewerbe und Preise für zivilgesellschaftliche Aktivitäten.

Weiterlesen

Jugendforscher/-innen können sich ab sofort für die Mitarbeit im Pool of European Youth Researchers (PEYR) bewerben. Bewerbungsfrist: 1. März 2017.

Weiterlesen
Bild: © Weimarer Dreieck e.V.

Der Weimarer-Dreieck-Preis würdigt auch 2017 wieder zivilgesellschaftliches Engagement im Jugendbereich. Es geht darum, herausragende trilaterale Maßnahmen zur Verbreitung der Ideen des Weimarer Dreiecks, insbesondere unter Kindern und Jugendlichen, zu würdigen.

Weiterlesen
Bild: © Deutsch-Französisches Institut

Der Ideenwettbewerb „On y va – auf geht’s – let’s go!“ der Robert Bosch Stiftung und des Deutsch-Französischen Instituts Ludwigsburg geht in eine neue Runde. Projektteams können bis zu 5000 Euro für die Umsetzung ihrer Idee erhalten.

Weiterlesen

Der gemischte Fachausschuss für den deutsch-israelischen Jugendaustausch tagte im Dezember 2016 in Haifa (Israel). Er empfahl, rund 360 Programme für den Jugendaustausch 2017 in die Förderung aufzunehmen. Außerdem soll am Thema Living Diversity weitergearbeitet werden.

Weiterlesen

SALTO SEE möchte seinen Trainer-Pool um weitere Personen aufstocken. Sie sollten Erfahrung in europäischer bzw. interkultureller Jugendarbeit haben. Der regionale Schwerpunkt der Einsatzbereiche liegt auf den Ländern des Westlichen Balkans.

Weiterlesen

Die Bundesregierung erwartet in den nächsten Jahren keinen signifikanten Anstieg beim Deutsch-Koreanischen Jugendaustausch. So heißt es in dem Bericht über Schüler-, Jugend- und Studentenaustausch mit der Republik Korea (Südkorea) und der Demokratischen Republik Korea (Nordkorea).

Weiterlesen

Die drei europäischen Jugendinformationsnetzwerke Eurodesk, ERYICA und EYCA möchten wissen, wie Kommunikation in der Jugendinformations- und -beratungsarbeit läuft. Dazu haben sie eine Umfrage gestartet. Diese ist bis 20. Februar online.

Weiterlesen