Rassimus bekämpfen: Neue Tools und Methoden für Jugend- und Freiwilligen(dienst)organisationen verfügbar (11.03.2020)

Im Rahmen des europäischen Projekts 'Standing Together Against Racism in Europe (STAR E)' arbeiten Jugend- und Freiwilligen(dienst)organisationen sowie Expert(inn)en zum Thema Anti-Rassismus und Diversität zusammen. Sie setzen sich für positive soziale Veränderungen ein und sind der Überzeugung, dass junge Menschen für den Aufbau einer inklusiveren Gesellschaft entscheidende Bedeutung haben. Seit August 2017 haben sie Instrumente und Methoden getestet, erforscht und entwickelt, die jungen Menschen dabei helfen sollen, Rassismus erkennen zu lernen und ihm zu begegnen. Zudem sollen die Personen gestärkt werden, gegen die sich Rassismus richtet. Die hier erprobten Ansätze wurden im Handbuch "Standing Together Against Racism - A Training Handbook" veröffentlicht.

Außerdem haben die beteiligten Projektpartner Methoden für Organisationen entwickelt, die vielfältiger und inklusiver werden wollen. Mit dem Handbuch "Managing Organisational Change - Tools and Methods to Become a Diversity-Sensitive NGO" erhalten diese Handwerkszeug, das sie in ihrer Vorstandsarbeit und dem oberen Management einsetzen können.

Andreas Schwab vom ICJA Freiwilligenaustausch weltweit in Berlin hat diese Arbeit koordiniert. Kurz vor dem abschließenden Partnerschafts- und Evaluierungstreffen, das vom 2. bis 3. April 2020 in Kopenhagen (Dänemark) stattfindet, ist er gespannt auf das Potenzial, das sich für die Übernahme durch andere Jugendorganisationen ergibt: „Angesichts der Zunahme von latentem oder offen bekundetem Rassismus in unseren Gesellschaften sollte unsere Rolle darin bestehen, die Integration zu erleichtern und die Vielfalt zu fördern. STAR E ist ein Modellprojekt dafür, wie Organisationen der Jugendbildung und des Freiwilligendienstes gemeinsam gegen Rassismus und jegliche Gewalt gegen Personengruppen aufgrund ihrer Hautfarbe, Kultur oder ihres Glaubens auftreten können und müssen. Gemeinsam sind wir stark und können eine gemeinsame europäische Bewegung für Vielfalt und gegen Rassismus schaffen“.

Die Handbücher sind auf der STAR E-Website kostenlos als Download-Versionen verfügbar. Interessierte Personen können gerne Rückmeldungen zu ihren Erfahrungen mit den Methoden geben und auch Vorschläge für weitere zu machen.

Druckversionen der Handbücher können beim Berliner ICJA-Büro per E-Mail icja(at)icja.de bestellt werden.

Quelle: Pressemeldung von ICJA