Projektdokumentation

In der Projektdokumentation findet sich eine Vielzahl ausgewählter Projekte der internationalen Jugendarbeit. Die Beispiele sollen Anregungen, konkrete Hinweise und direkte Kontakte geben. Nachahmen erwünscht!

Deutsch-Französisch-Polnische Künstlerische Ferienwerkstatt

Kontakt

wannseeFORUM, Wannseeheim für Jugendarbeit e.V.
Ansprechpartner: Ines Matschewski
Berlin
Fon: 030 806800
wsf(at)wannseeforum.de
http://www.wannseeforum.de

Projektart

Jugendbegegnung, Kulturbegegnung

Projektzeitraum

21.04.2003 - 27.04.2003

Projektort

Berlin, wannseeFORUM

Ebene

trinational

Teilnehmerprofil

Jugendliche, Alter 16-22 Jahre


Kurzbeschreibung

Das wannseeFORUM versteht sich als Treffpunkt in der Mitte Europas. Im Rahmen dieses Projekts wurden – ganz im Sinne des „Weimarer Dreiecks“ - gezielt Jugendliche aus Frankreich und Polen eingeladen, gemeinsam mit den Berliner Teilnehmenden in vier künstlerischen Arbeitsgruppen zum Thema „Vorbilder“ zu arbeiten und sich durch die gemeinsame Arbeit kennenzulernen. Aus den Ideen der Teilnehmenden sollten, in einem Prozess der Gruppenarbeit, unter der Anleitung von Künstler(inn)en eigene künstlerische Produkte entstehen. Die Jugendlichen hatten die Gelegenheit, jeden Morgen ein Organisationsplenum zu gestalten sowie die gemeinsame Freizeit zu planen. Eine Exkursion und ein gemeinsamer Kneipenabend in Berlin-Kreuzberg ließen die Teilnehmenden das Berliner Leben entdecken. Die künstlerischen Ergebnisse wurden am 26. April öffentlich im wannseeFORUM präsentiert.

Das gemeinsame Thema aller Arbeitsgruppen lautete „Vorbilder“.

Methoden

Die wichtigste Methode für den konstruktiven Austausch und das interkulturelle Lernen war die gemeinsame Arbeit mit künstlerischen und medialen Ausdrucksmitteln. Die sprachliche Verständigung wurde durch zwei Teammitglieder sichergestellt, die jeweils deutsch-polnisch beziehungsweise deutsch-französisch übersetzten. Im morgendlichen Plenum fanden kleine Sprachanimationen statt, die von den Teilnehmenden vorbereitet wurden. Die sprachliche Verständigung verlief gut. Von den deutschen und französischen Teilnehmenden hatte leider niemand Polnisch-Kenntnisse. Die meisten Berliner Teilnehmenden hatten Französisch-Kenntnisse, die polnischen Jugendlichen sprachen Deutsch oder/und Englisch. Die französischen Teilnehmenden hatten Englisch-Kenntnisse. Grundsätzlich gab es daher mehrere Arbeitssprachen. Eine wichtige Arbeitsmethode im wannseeFORUM ist die der Partizipation, also der Mitgestaltung der künstlerischen Arbeit und des Gemeinschaftslebens. Für den Prozess der Mitgestaltung war das jeden Morgen stattfindende gemeinsame Plenum von entscheidender Bedeutung.

Vor- und Nachbereitung

Da der Kontakt zu dem französischen Partner sehr kurzfristig zustande kam, verlief die Vorbereitung im wesentlichen per Mail und Fax. Auch die Kommunikation mit dem polnischen Partner in Lubsko lief vorwiegend auf schriftlichem Weg per Mail. Das Team der Dozent(inn)en traf sich im Vorfeld, um die künstlerischen und pädagogischen Ziele zu besprechen und die Werkstatt organisatorisch vorzubereiten.

Finanzierung

Deutsch-Französisches Jugendwerk, Deutsch-Polnisches Jugendwerk, Landesmittel

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport

Kooperationspartner

Ville de Montreuil, Service municipal de la Jeunesse, atelier théâtre, Montreuil / Frankreich

Ergebnisse und Dokumentation

Ein Bericht über die Werkstatt ist im Jahresbericht 2003 des wannseeFORUMs nachzulesen. Eine Dokumentation der Trinationalen Künstlerischen Ferienwerkstatt mit Fotos ist auf der nachfolgenden Website abrufbar.

Link(s)

www.9kub.com