x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Projektdokumentation

In der Projektdokumentation findet sich eine Vielzahl ausgewählter Projekte der internationalen Jugendarbeit. Die Beispiele sollen Anregungen, konkrete Hinweise und direkte Kontakte geben. Nachahmen erwünscht!

Lieder der Generationen - Intergenerative Begegnung zum Thema Musik

Kontakt

Kreisau-Initiative Berlin e.V. -
Verbindungsbüro zur Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung
Ansprechpartner: Michael Teffel
Berlin
teffel(at)kreisau.de
http://www.kreisau.de

Projektart

Mehrgenerationenbegegnung

Projektzeitraum

25.09.2009 - 30.09.2009

Projektort

Krzy?owa/Kreisau (Polen)

Länder

Deutschland, Polen

Ebene

binational

Teilnehmerprofil

Musisch interessierte Menschen aus drei Altersgruppen (~20 bis 60+)


Kurzbeschreibung

Im Rahmen der deutsch-polnischen intergenerativen Begegnung trafen sich Menschen aus drei Generationen in Kreisau, um über die Bedeutung von Musik zu diskutieren, gemeinsam zu musizieren und zusammen ein deutsch-polnisches Liederbuch zu erstellen.

Methoden

Das erste Kennen lernen und die vertiefte Integration standen im Zeichen des persönlichen Zuganges zu Musik. Die Teilnehmenden stellten den anderen zum Beispiel ihren Lieblingssong vor und überlegten, welche Rolle Musik in ihrer eigenen Biographie spielt. Auf diese Art und Weise lernte nicht nur die jüngere Generation Musik von früher, sondern auch die ältere Generation aktuelle Lieder kennen.

Über verschiedene Musikrichtungen wurde dem gegenseitigen Kennenlernen ein besonderer Impuls gegeben, bedeutete es doch ein intensives „Sicheinlassen“ auf die anderen Generationen. Dies geschah, wie fast alle inhaltlichen Einheiten, in intergenerativen Paaren oder Arbeitsgruppen. Auf diese Art und Weise wurde das Phänomen Musik aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Im weiteren Verlauf der Begegnung wurde die Rolle von Musik im Alltag untersucht. An diesem Punkt sollte auf eventuelle Probleme beim Zusammenleben der Generationen eingegangen werden.

Im folgenden Workshop „Musik und Politik“ sollten die Teilnehmenden den Zusammenhang zwischen Musik und Politik näher betrachten. Sie setzten sich in Generationengruppen damit auseinander, welche Lieder, Musikstile für ihre Generation prägend waren, um sich dann in einem nächsten Schritt wieder in intergenerativen Arbeitsgruppen auszutauschen. Darauf aufbauend wurden im zweiten Teil des Workshops politische Lieder aus Deutschland und Polen behandelt. Hier sollten die Teilnehmenden aus verschiedenen Generationen ihr Wissen und ihre Erfahrungen einbringen.

Bei einem Ausflug in das nahe gelegene Breslau wurde während eines Besuches des Solidarno??-Museums unter anderem Musik als Form des Protestes beleuchtet. Dazu wurde ein Schwerpunkt auf die Liedermacher der Bewegung gelegt.

Rahmenbedingungen: Die Begegnung fand in der internationalen Jugendbegegnungsstätte Krzy?owa/Kreisau in Polen statt, welche durch ihre Ausstattung ideal zur Unterbringung von Menschen verschiedenener Generationen geeignet ist. Zusätzlich boten die Räumlichkeiten vor Ort ausreichend Platz für inhaltliche Seminareinheiten, ermöglichten aber gleichzeitig auch gemeinsames Musizieren vor Ort.  Auch das Leitungsteam setzte sich aus Vertreter(inne)n von drei Generationen zusammen.

Finanzierung

Deutsch-Polnisches Jugendwerk, Stiftungen

Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit

Kooperationspartner

Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung