x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Projektdokumentation

In der Projektdokumentation findet sich eine Vielzahl ausgewählter Projekte der internationalen Jugendarbeit. Die Beispiele sollen Anregungen, konkrete Hinweise und direkte Kontakte geben. Nachahmen erwünscht!

Zwerge treffen Riesen - Deutsch-Polnische Vater-Kind-Begegnung

Kontakt

Kreisau-Initiative Berlin e.V. - Verbindungsbüro zur Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung
Ansprechpartner: Michael Teffel
Berlin
teffel(at)kreisau.de
http://www.kreisau.de

Projektart

Mehrgenerationenbegegnung

Projektzeitraum

18.08.2009 - 23.08.2009

Projektort

Krzy?owa/Kreisau (Polen)

Länder

Deutschland, Polen

Ebene

binational

Teilnehmerprofil

10 deutsche und polnische Väter mit ihren Kindern im Alter von 9-13 Jahren


Kurzbeschreibung

Hier handelte es um eine fünftägige deutsch-polnische Begegnung mit Vätern und ihren Kindern unter dem Motto "Zwerge treffen Riesen".

Methoden

Im Rahmen der Begegnungswoche hatten Väter und Kinder die Möglichkeit, sich kennen zu lernen, Erfahrungen und Meinungen auszutauschen, die Umgebung zu erkunden und den Sommer in Kreisau zu genießen.

Das Projekt wies dabei zwei inhaltliche Schwerpunkte auf: 

1) Die deutsch-polnischen Begegnung

Am Beginn der Begegnung stand das Kennenlernen im deutsch-polnischen Kontext im Vordergrund. Dazu gab es Einheiten zur Landeskunde, die mit Methoden der Sprachanimation kombiniert wurden, um die gegenseitige Annäherung zu erleichtern. Dabei waren sowohl Einheiten für Väter und Kinder als auch getrennte Aktivitäten eingeplant.

Eine tägliche „Väterrunde” gab den Vätern die Möglichkeit, sich noch intensiver auszutauschen. Die Kinder wiederum machten die Erfahrung, sich ohne den Vater in einer deutsch-polnischen Gruppe zu bewegen.

Bei einem Tagesausflug in das nahegelegende Breslau hatten alle die Möglichkeit, auf den Spuren der Zwerge (Zwergenskulpturen sind über die ganze Stadt verteilt) zu wandern. Die Stadtführung ermöglichte den Kindern ein spielerisches Kennenlernen der Stadt und den Vätern die Beschäftigung mit der „pomaranczowa alternatywa” (orangene Alternative), einer anarchistisch-künstlerischen Widerstandsbewegung in Zeiten der Volksrepublik Polen, einem spannenden Teil der Geschichte der Stadt und des Landes.

2) Die Beziehung zwischen Vater und Kind

Der Titel der Begegnung „Zwerge treffen Riesen” zog sich durch die ganze Begegnung. Der Zusammenhalt zwischen Vater und Kind wurde durch viele gemeinsame Aktivitäten in der Gruppe gestärkt. Spiele, Rallye, Nachtwanderung mit Sternschnuppen-Ansehen und Lagerfeuer boten Zwergen und Riesen viele gemeinsame Erlebnisse.

Mit Hilfe erlebnispädagogischer Methoden fand eine Thematisierung der Beziehung zwischen Vater und Kind statt. Riesen waren plötzlich auf Zwerge angewiesen, wenn sie sich von ihnen mit verbundenen Augen über ein Seil führen lassen mussten. Dieser Rollentausch stärkte das Vertrauen und förderte Empathie. Ist es doch im Alltag oft so, dass Väter ihren Kindern Vorgaben machen, ohne diese aktiv in Entscheidungsprozesse mit einzubeziehen. Die ganze Gruppe wurde vor Aufgaben gestellt, welche nur mit Hilfe aller Mitglieder der Gruppe zu lösen waren. Dies führte dazu, dass Familienrollen thematisiert und hinterfragt wurden.

Im Februar 2009 wurde die Projektidee von der Jury der Aktion „Gut für Kinder“ der Sparkassen Deutschland als „Gute Idee 2009“ ausgezeichnet.

Finanzierung

Deutsch-Polnisches Jugendwerk, Stiftungen

Freya von Moltke-Stiftung für das Neue Kreisau

Kooperationspartner

Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung

Ergebnisse und Dokumentation

Mehr Informationen zu den Vater-Kind-Begegnungen auf der nachfolgenden Website.

Link(s)

www.kreisau.de