Projektdokumentation

In der Projektdokumentation findet sich eine Vielzahl ausgewählter Projekte der internationalen Jugendarbeit. Die Beispiele sollen Anregungen, konkrete Hinweise und direkte Kontakte geben. Nachahmen erwünscht!

Europa hat viele Gesichter - Europäische Jugendwochen

Kontakt

Haus am Maiberg - Akademie für politische und soziale Bildung der Diözese Mainz
Ansprechpartner: Titus Möllenbeck
Heppenheim
Fon: 06252 9306-0
info(at)haus-am-maiberg.de
http://www.haus-am-maiberg.de

Projektart

Seminar

Projektzeitraum

29.07.2000 - 12.08.2000

Projektort

Heppenheim

Ebene

multinational

Teilnehmerprofil

Jugendliche, junge Erwachsene, Alter 15-23 Jahre


Kurzbeschreibung

Die Europäischen Jugendwochen (EJW) sollten zeigen, wie und dass Europa funktionieren kann, in Form von Offenheit und Interesse an Anderem, durch die Motivation, neue Dinge zu erfahren und kennenzulernen und durch gegenseitigen Respekt vor kulturellen Unterschieden. Die EJW zielten auf die Erlernung dieser Fähigkeiten ab.

Das Programm war in der Durchführung auf Nationengruppen ausgerichtet. Aus Frankreich war nur ein Teilnehmender angereist, der alle Aufgaben alleine in der vorgegebenen Zeit bewältigen musste.

Methoden

Warming-Up-Übungen, Spiele und 'Startings-the-day" erleichterten das Kennenlernen. Die kreative Arbeit in Workshops in international gemischten Gruppen wurde zu den Themen Musik, Homepage, Painting, Radio und Zeitung durchgeführt. Die Ergebnisse der Workshops wurden am Abschlussabend dokumentiert.

Ein eingerichteter Meeting Point sollte ein Stück Heimat für die einzelnen Teilnehmenden sein.

Außerdem gab es Exkursionen nach Straßburg, Frankfurt/Main und Heidelberg.

Rahmenbedingungen: Ein Vorbereitungstreffen des Teams fand Anfang Mai 2000 statt. Das Team bestand aus 3 Bulgaren, 1 Tschechin und 4 Deutschen. Die Balance zwischen Ost und West fiel mit 32 zu 5 Teilnehmenden dagegen unausgewogen aus.  Das Programm wurde für die Altersgruppe 16-20 Jahre konzipiert. Arbeitssprachen waren Deutsch und Englisch. Es wurden auch viele non-verbale Kommunikationselemente eingesetzt, um sprachliche Probleme zu überbrücken.  Die Unterbringung erfolgte im Haus am Maiberg.

Finanzierung

Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP)

Ergebnisse und Dokumentation

Ein Sachbericht liegt vor und kann beim Träger erfragt werden. Siehe Kontakt.