x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Termine zur internationalen Jugendarbeit

Kontakt

Aneta Koppernock,
Fon: +49 331 284 79 54,
E-Mail: aneta.koppernock(at)dpjw.org

19. Deutsch-Polnisches Jugendforum: „Miteinander arbeiten – voneinander lernen: Synergiemöglichkeiten in der deutsch-polnischen berufsbezogenen Kooperation“

27.04.20 bis 29.04.20
Tagung, europäisch
Müncheberg, Deutschland

Veranstaltungsort

Bildungs- und Begegnungszentrum Schloß Trebnitz, Müncheberg

Kurzinfo

Das Jugendforum dient der Vertiefung des Dialogs zwischen den deutschen und polnischen Partnern, dem Erfahrungs- und Informationsaustausch und der Weiterentwicklung von Kooperationsprojekten im Bereich der beruflichen Bildung. Damit ist das Forum ein relevanter Bestandteil des grenzübergreifenden Bildungs- und Wirtschaftsraums und Impuls- und Ideengeber für den grenzübergreifenden Jugendaustausch.
 
Den thematischen Schwerpunkt werden in diesem Jahr Synergiemöglichkeiten auf beiden Seiten und entlang der Grenze darstellen, die die Qualität von beruflichen Partnerschaften steigern und neue Wege der deutsch-polnischen Kooperation aufzeigen können.
 
Wie in den vergangenen Jahren werden Workshops zum Erfahrungsaustausch und Diskussionsrunden angeboten. In Kleingruppen werden sich die Teilnehmenden anhand praktischer Beispiele mit den Methoden der beruflichen Orientierung und Sprachanimation im beruflichen Bereich sowie lokalen Partnerschaften in der deutsch-polnischen Kooperation im beruflichen Bereich auseinandersetzen.
 
Organisatorisches

Es wird eine Teilnahmegebühr von 20 Euro erhoben, die bei der Ankunft zu bezahlen ist. Eine Wegbeschreibung wird mit der Anmeldebestätigung zugeschickt.

Eine Anmeldung ist über das Online-Formular möglich.

Anmeldeschluss

31.03.20

Veranstalter

Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW), das Brandenburgische Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) und Schloß Trebnitz Bildungs- und Begegnungszentrum e. V.